CaddyCamper: Zeeland, Niederlande

Mädelsausflug. Ich spielte Chauffeur und fuhr Frau, Freundin und deren Tochter für vergangenes Wochenende nach Koudekerke, auf der Halbinsel Walcheren in der niederländischen Provinz Zeeland. Während die Drei im Hotel Golden Tulip einkehrten, parkte ich den Camper Caddy auf einem kleinen Parkplatz unterhalb des Strandpaviljoen Vloed, rollte den Schlafsack aus und bereitete alles für eine Nacht im Auto vor. Ok, mittlerweile gibt es nur noch selten Parkplätze, an denen man übernachten oder campieren darf. Aber im Winter fragt niemand danach. Also. Freie Auswahl.

Die Sonne lachte, doch es kalt. Halbnackt stand ich am Kofferraum und schlüpfe in die warmen Sachen. Ein Van mit Stehhöhe und Gasheizung wäre jetzt doch ganz schön. Es war der Start eines Tages mit ausgiebigen Strandspaziergängen und einem kurzen Abstecher durch den Westernscheldetunnel zum Panoramweg, der auch am Leuchtturm Breskens vorbeiführt. Fertiggestellt wurde das gusseiserne Bauwerk übrigens 1867 und zählt somit zu den ältesten Leuchttürmen der Niederlande.

Am Abend fuhr ich noch zu einem meiner Lieblingsplätze, dem 4 Km langen Seedeich von Westkapelle, der zusammen mit dem Hosbosschen Deich eines der größten Deichbauwerke der Niederlande darstellt. Doch das Wetter schlug um. Der Wind wurde stärker und es regnete sich ein. Die Vorhersage für die Nacht… nicht gut. Ich entschied mich schnell von unterwegs ein Hotelzimmer zu buchen und fand ganz in der Nähe noch ein Zimmer im Strandhotel Zoutelande. Eine halbe Stunde später checkte ich ein. Dick eingepackt und die Kapuze ins Gesicht gezogen ging es zum Strandpaviljoen De Branding. Hunger und Durst wollten gestillt werden.

Während die Frauen noch im Hotelzimmer saßen, nutzte ich den Morgen für einen letzten Spaziergang am Strand, bevor es nach Hause gehen sollte. Herrlich einsam zu dieser Jahreszeit.

Auch oder gerade im Winter lohnt sich ein Besuch an der niederländischen Nordseeküste. Hier ein paar Eindrücke von unserem Wochenendtrip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.